Freireligiöse Jugend Deutschland

im Bund Freireligiöser Gemeinden Deutschlands K.d.ö.R.


Das Portal für alle Jugendlichen, Eltern,
Freunde und Interessierte

Mittelalterliche Herbstwoche

07:00 Uhr, Montagmorgen. Noch ist es still und dunkel im Naturfreundehaus in Egelsbach, doch in 2 Stunden ändert sich das schlagartig. Dann sind 33  Kinder und Jugendlichen hier, um die Herbstferienspiele der Freireligiösen Jugend zum Thema "Mittelalter" zu erleben. Die sechs Betreuer und zwei Co-Betreuer haben sich allerhand einfallen lassen – vom mittelalterlichen Kochen, über Schnitzen, Schmucksteine herstellen, Wappen malen und Knochen bearbeiten ist alles dabei. Um direkt von Anfang an den Kindern "greifbar" zu machen, worum es in den nächsten fünf Tagen geht, begrüßen die Betreuer in Mittelalter-Gewandung. Nach der Begrüßung und dem Rundgang über das Gelände folgt auch direkt das Kreativprogramm und die Kinder basteln und werkeln fleißig. Einige helfen begeistert in der Küche, denn dieses Jahr gibt es eine Neuerung: Es wird selbstständig gekocht, "Und zwar nur Sachen, die es im Mittelalter hier auch schon gab", so Christiane Friedrich, eine der Betreuerinnen. Kartoffeln und Reis sucht man daher vergeblich auf der Speisekarte, "doch auch die Steckrüben, Gries und Fleischbällchen haben allen geschmeckt." Auch am Dienstag wurde das Kreativangebot und auch der große Spielplatz des Naturfreundehauses genutzt.

 

Mittwochs gab es dann - wie jedes Jahr - einen themenspezifischen Ausflug. Dieses Jahr ging es ins "mittelalterliche Frankfurt". Erst wurde das historische Museum in Frankfurt besucht, dann gab es eine geführte Tour mit allerhand interessanten Informationen zum "Frankenfurt vor 600 Jahren". Abends wurde im Naturfreundehaus dann gespielt, gebastelt und alles für den nächsten, den großen Tag vorbereitet.

 

Donnerstagnachmittag wurden dann alle Verwandten, Freunde und Begeisterte zu einem "Mittelalter-Spektakulum" eingeladen. "Wir haben ein mittelalterliches Buffet mit den Kindern gekocht und einen kleinen Markt gebaut, wo die Kinder ihre gebastelten Sachen verkaufen können. Da haben wir Schmuckstücke aus Specksteinen, Knochen und Leder; Lavendelsäckchen und selbstgeschnitzte Seifen; geflochtene Körbe und geschnitzte Löffel. Außerdem haben wir mit ein paar Kindern ein paar Kunststücke einstudiert", erklärt Constanze Saueressig, 1. Vorsitzende der Freireligiösen Jugend Deutschland und seit acht Jahren Betreuerin bei den Herbstferienspielen. Und auch Martin Müller, ebenfalls seit einigen Jahren Betreuer, freut sich über die rege Beteiligung der Kinder und Jugendlichen: "Wir haben eine Gauklerin, zwei Schlangenmenschen, zwei 'Tanzbären' auf dem Einrad und einen richtigen Schwertkampf - wenn auch nur mit Holzschwertern". Die Kinder hatten Spaß beim Einstudieren und Mithelfen, erzählen auch die restlichen Betreuer.

 

Seit 18 Jahren gibt es die Herbstferienspiele am Naturfreundehaus Egelsbach nun schon. Inzwischen ist es ein eingespieltes Betreuerteam, welche auch regelmäßig weitere Kinder- und Jugendveranstaltungen der Freireligiösen Jugend Deutschland veranstalten. "Doch die Herbstferienspiele sind jedes Jahr etwas Besonderes. Vor allem, da es so eine junge Zielgruppe ist." Kinder von 6 bis 14 Jahren dürfen teilnehmen, und es gibt zwei Arten: Die Herbstferienspiele als Tagesveranstaltung von 09:00 - 16:00 Uhr und die Herbstfreizeit mit Möglichkeit zum Übernachten.

 

Und was war der schönste Moment dieses Jahr? "Das wirklich gelungene Abschlussfest am Donnerstag mit vielen begeisterten Kindern und Eltern", sagt Christiane lachend. "Und die glücklichen, aber auch traurigen Kindergesichter am Ende der Freizeit, welche sich schon auf die nächste Veranstaltung mit uns freuen", ergänzt Constanze.

 

Ein Bericht von Conny Saueressig


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NikoLars
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1068 Themen und 14612 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen